zur Startseite

17. Ausschreibung IraSME geöffnet

IraSME ist ein Netzwerk mehrerer Länder, die gemeinsam transnationale Forschung und Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fördern. Aktuell beteiligen sich daran Österreich, die Tschechische Republik, Russland, die französische Region Nord-Pas de Calais, die belgischen Regionen Wallonien und Flandern sowie Deutschland.

Im Rahmen von IraSME finden jährlich zwei Ausschreibungen statt. Die beteiligten KMU und Forschungseinrichtungen werden dabei jeweils nach den Richtlinien der entsprechenden nationalen Förderprogramme unterstützt. Für deutsche KMU und Forschungseinrichtungen ist die Richtlinie des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) maßgebend, dessen stärkste Fördersäule, ZIM-Kooperationsprojekte, die AiF Projekt GmbH als beliehener Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) betreut.

Einreichungsfrist 30. März 2016

Aktuell ist die 17. IraSME Ausschreibung für die Einreichung von Anträgen bis zum 30. März 2016 geöffnet. Unterstützend dazu organisiert das Netzwerk IraSME gemeinsam mit dem Partnernetzwerk CORNET jedes Jahr mehrere Treffen, sogenannte Partnering Events. Dabei können sich interessierte KMU und Forschungseinrichtungen aus den beteiligten Ländern über neue Ideen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte austauschen.

Am 28. Januar findet die erste Veranstaltung im Jahr 2016 statt. Gastgeber ist das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. In 5-minütigen Kurzvorträgen (Elevator Pitches) können Teilnehmer Projektideen oder ihre Organisation und Kompetenzen vorstellen, um so die richtigen Partner und das passende Know-how für transnationale Projekte zu finden. Bereits im Vorfeld können über die Online-Anmeldung Kontakte zu potenziellen Projektpartnern aufgenommen sowie Termine für Einzelgespräche vereinbart werden.

Die Anmeldung zum Partnering Event ist kostenlos und über die IraSME-Website erreichbar: www.ira-sme.net/events/partnering-event-aachen/.

Die Koordination erfolgt durch die AiF Projekt GmbH, gefördert vom BMWi.

Kontakt:
Koordinationsbüro „Internationale FuE-Kooperation“
Christian Fichtner, Georg Nagel und Felix Richter
E-Mail: info@ira-sme.net
Telefon: +49 30 48163-493