zur Startseite

CORNET begrüßt neue Partner

Das Netzwerk der transnationalen Gemeinschaftsforschung CORNET (Collective Research Networking) steht auf Wachstumskurs. Dank der engagierten Unterstützung aller CORNET-Partnerländer und -regionen sind Peru und Québec nun dem Netzwerk beigetreten und ab sofort offen für Projektvorschläge.

CORNET verknüpft nationale Förderprogramme verschiedener Länder miteinander, um auf einfacher Basis internationale Forschungsprojekte zu ermöglichen. Auf deutscher Seite basiert CORNET auf der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), die im Innovationsnetzwerk der AiF und ihrer Forschungsvereinigungen organisiert wird und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit öffentlichen Mitteln gefördert wird.

Republik Peru – erstes südamerikanisches Land tritt CORNET bei

In Peru ist die Förderorganisation CIENCIACTIVA, die Fördersparte des Nationalen Rats für Wissenschaft, Technologie und Technologische Innovation (CONCYTEC), neuer Partner in CORNET. Auf der Basis nationaler Förderprogramme möchte CIENCIACTIVA transnationale CORNET-Projekte ermöglichen und setzt in der internationalen Forschungszusammenarbeit aktuell die Schwerpunkte Material- und Werkstoffwissenschaften, Biotechnologie, Umweltwissenschaften, Bewertung von Biodiversität, Gesundheit sowie Informations- und Kommunikationstechnologien.

Québec – größte kanadische Provinz kooperiert mit CORNET

Neuer Partner im Netzwerk ist in Québec das Ministère de l’Économie, de la Science et de l’Innovation. Das Ministerium vermittelt interessierten Antragstellern Kontakte in die kanadische Provinz, verbreitet Projektideen in seinem Netzwerk und hilft dort bei der Beantragung von Fördermitteln.

Québec zählt zu den 20 führenden Wirtschaftsländern der Welt und ist reich an natürlichen Ressourcen und Rohstoffen. Insbesondere gehören die Papier- und Holzindustrie sowie die Gewinnung elektrischer Energie aus Wasserkraft zu den wichtigsten Industrien der Provinz. Weitere bedeutende Industriezweige sind zum Beispiel die Luft- und Raumfahrt, die Informationstechnologie, die Biopharmazie sowie die Agro- und Ernährungsindustrie.

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit mit Peru, Québec sowie den weiteren Partner-ländern und -regionen im CORNET-Netzwerk – Österreich, Region Flandern (Belgien), Region Wallonie (Belgien), Niederlande, Tschechische Republik und Polen – finden Interessenten alle Kontaktinformationen auf der CORNET-Webseite unter www.cornet.online/partners.

Foto: © fotolia.de