zur Startseite

CORNET – Internationale Gemeinschaftsforschung auf Wachstumskurs

Internationalisierung in Forschung und Entwicklung (FuE) wird auch für mittelständische Unternehmen immer wichtiger. Im Rahmen der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) verfolgt die von der AiF koordinierte Programmvariante CORNET dieses wichtige Ziel. CORNET steht für „Collective Research Networking“ und ermöglicht internationale Vorhaben der Gemeinschaftsforschung, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden.

Neuer Rekord: 35 Antragseingänge in der 20. CORNET- Ausschreibungsrunde

Am 30. September 2015 endete die 20. Ausschreibungsrunde für CORNET. Mit 35 Anträgen verzeichnet CORNET den höchsten Antragseingang seit Etablierung der Fördervariante in 2005. An den aktuellen Projektanträgen sind sechs Förderagenturen des Netzwerks beteiligt. Die Projekte stammen – unter anderem – aus den Bereichen Textil, Ernährung, Verpackung und Produktionstechnik.

CORNET arbeitet außerdem mit Nachdruck an der internationalen Erweiterung des Netzwerks und initiierte für die 20. Ausschreibungsrunde zwei Pilotprojekte: Die Region Québec beteiligt sich erstmalig an einem CORNET-Projektkonsortium mit dem Themenschwerpunkt Verpackung für Fertignahrung. Außerdem begrüßt CORNET ein Deutsch-Peruanisches Projektkonsortium, das einen Antrag im Bereich Kakaoanbau und -verarbeitung stellte.

Alle 35 CORNET-Anträge werden nun auf Vollständigkeit und Regelkonformität überprüft. Im November 2015 beginnt die Evaluierungsphase mit internationalen Experten. Ob ein Projektantrag bewilligt wird, erfahren die Antragsteller im April 2016.

Internationale Forschungsförderung für den Mittelstand

Im Rahmen von CORNET organisieren Ministerien und Fördereinrichtungen aus derzeit sieben Ländern und Regionen zweimal im Jahr gemeinsame Ausschreibungsrunden für internationale Projekte der Gemeinschaftsforschung. Projektkonsortien aus Unternehmensverbänden aus mindestens zwei Ländern oder Regionen haben die Möglichkeit, Anträge für gemeinsame Projekte der Gemeinschaftsforschung einzureichen. Die Förderung der Projekte erfolgt auf Basis der existierenden nationalen oder regionalen Fördermechanismen.

CORNET-Projekte sind für den Mittelstand eine attraktive Alternative zu den FuE-Förderprogrammen der Europäischen Kommission, da die Erfolgsquote mit rund 60 Prozent deutlich höher liegt und der administrative Aufwand geringer ist.

Weitere Informationen zu CORNET unter dem Dach der AiF finden Sie auf der CORNET-Website oder unter: http://www.aif.de/innovationsfoerderung/industrielle-gemeinschaftsforschung/foerdervarianten/cornet.html.

Foto: ©  fotolia.de