zur Startseite

FKT veröffentlicht Projekt-Datenbank für seine Mitglieder

Das AiF-Mitglied Forschungskuratorium Textil (FKT) hat im Mitgliederbereich seiner Website  www.textilforschung.de eine Datenbank eingerichtet. Sie enthält Beschreibungen von 3.200 Vorhaben der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), die im Innovationsnetzwerk der AiF organisiert und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit öffentlichen Mitteln gefördert wird.

Zum Datenbestand gehören außerdem Abstracts zahlreicher textilnaher Projekte, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Ländern, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der Europäischen Union (EU) und als Transfervorhaben im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi gefördert wurden. Die Datenbank bietet damit eine Übersicht über durch die Industrie initiierte Forschungsaktivitäten von 15 Textilinstituten.

Mittelstandsnutzen erhöhen

Das FKT will mit diesem Angebot den Mittelstandsnutzen wissenschaftlicher Ergebnisse erhöhen. Zugang zum Datenbestand haben alle Mitgliedsunternehmen der textilen Fach- und Landesverbände, die über ihren Organisationsbeitrag die AiF-Forschungsvereinigung FKT finanzieren und damit der Branche die Teilnahme an der vorwettbewerblichen IGF ermöglichen. Das erforderliche Passwort kann beim FKT angefordert werden.

Vorbild AiF

Vorbild für die neue Datenbank des FKT ist die IGF-Projektdatenbank auf der Website der AiF unter www.aif.de. Sie umfasst rund 9.500 abgeschlossene und laufende IGF-Vorhaben seit dem Jahr 1995 aus den 100 branchenorientierten Forschungsvereinigungen der AiF von Antriebtechnik bis Ziegelindustrie und erlaubt den Einblick sowohl in einzelne Projekte als auch einen Überblick über die vorwettbewerbliche Forschung ganzer Branchen.

Foto: © pexels.com