zur Startseite

Fogra feiert Richtfest

Der Rohbau des neuen Innovationszentrums für die Druckbranche steht bereits.

Ende September 2016 feierte das AiF-Mitglied Fogra Forschungsgesellschaft Druck das Richtfest ihres neuen Institutsgebäudes in München/Aschheim, das neben ihr auch den Verband Druck und Medien Bayern beherbergen wird. Der Bezug ist für den Sommer 2017 geplant. Die Vertreter beider Institutionen betonen, dass der gemeinsame Standort und die damit einhergehenden Möglichkeiten zur intensivierten Kooperation einen Glücksfall darstellen, um in Zeiten großer Veränderungen die Kräfte zu bündeln. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bewilligte 2015 eine Förderung des Innovationszentrums, ohne die das gesamte Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Ein Highlight des Richtfests war die symbolische Übergabe einer Heidelberg Speedmaster XL75-5 an die Fogra durch Michael Neugart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH. Alle Festredner waren sich einig, dass mit dem Neubau ein Innovationszentrum entsteht, das die zukünftigen Herausforderungen der Medientechnologien hervorragend meistern wird. Es liegt verkehrsgünstig im Münchner Osten mit direktem Autobahnanschluss und sehr guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz.

Nach den festlichen Grußworten und dem traditionellen Richtspruch durch den Generalplaner igb AG klang das Fest auf Einladung des Bauherrn Fogra in bayerischer Gemütlichkeit bei einem deftigen Richtschmaus aus.

Foto: © Fogra