zur Startseite

Unternehmen wollen mehr in Forschung und Entwicklung investieren

Die Ausgaben deutscher Unternehmen für Forschung und Entwicklung (FuE) werden auch in diesem Jahr zunehmen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Unternehmensumfrage des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Der FuE-Frühindikator gibt an, wie sich die Ausgaben der Wirtschaft für Forschung und Entwicklung in diesem Jahr entwickeln werden. Für 2015 liegt er mit einem Wert von 0,36 knapp über dem des Vorjahres (0,34). Er ist damit im zweiten Jahr in Folge gestiegen, liegt aber noch deutlich unter den Werten von 2010 und 2011 (0,44 und 0,42).

Fast Dreiviertel der befragten Unternehmen (73 Prozent) gehen 2015 im Vergleich zum Vorjahr von einem Anstieg oder starken Anstieg aus. Dagegen gaben nur knapp 18 Prozent an, sie wollten ihre FuE-Aktivitäten zurückfahren. Der Rest sieht keine Veränderung.

Der FuE-Frühindikator basiert auf Plandaten der befragten Unternehmen. Dabei wird unterschieden, ob die Unternehmen ihre FuE-Aufwendungen im Vergleich zum Vorjahr „stark zurücknehmen“, „zurücknehmen“, „unverändert halten“, „steigern“ oder „stark steigern“ wollen. Die Erhebung der Daten zu Forschung und Entwicklung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Foto: ©  istock / Dirk Rietschel