zur Startseite

ZIM-Antragsformulare verfügbar

Es ist soweit: Die neuen Antragsformulare nach der am 18. März 2020 in Kraft getretenen Richtlinie des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) stehen online zur Verfügung. Neue Einzel- und Kooperationsprojekte sowie Innovationsnetzwerke können damit bei den zuständigen Projektträgern zur Förderung beantragt werden. Mit der neuen Richtlinie wurde das größte Programm der Bundesregierung zur Förderung des innovativen Mittelstandes an vielen Stellen optimiert.

Die AiF Projekt GmbH, eine hundertprozentige Tochter des AiF e.V., betreut die am stärksten nachgefragte Fördersäule des ZIM: FuE-Kooperationsprojekte. Bislang begleitete die AiF-Tochter im Zuge ihrer ZIM-Projektträgerschaft über 32.500 Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mittelständischen Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitenden Forschungseinrichtungen mit einem zugesagten Fördervolumen von mehr als 4,6 Milliarden Euro.

Für 2020 stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Haushaltsmittel in Höhe von 555 Millionen Euro für ZIM zur Verfügung. Die drei Fördersäulen des Programms werden von verschiedenen Projektträgern betreut. Neben der AiF Projekt GmbH, die für die FuE-Kooperationsprojekte verantwortlich zeichnet, ist die EURONORM GmbH für die FuE-Einzelprojekte zuständig, während die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH Ansprechpartnerin für die Förderung von Innovationsnetzwerken ist.

Hier geht´s zu den Ansprechpartnern für Fragen rund um ZIM-Kooperationsprojekte. (di)