zur Startseite

Gute Gründe für die IGF

Marktplatz der Ideen

In den Gremien der Forschungsvereinigungen können Sie Forschungsbedarf skizzieren, Projektideen einbringen und fachrelevante Anregungen aufnehmen. Der Austausch zwischen Industrievertretern und Wissenschaftlern eröffnet neue, zunehmend auch internationale Horizonte.

Immer auf dem neuesten Stand

Ergebnisse der Inudstriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) werden in Fachmedien veröffentlicht, auf Seminaren, Schulungsveranstaltungen und Messen erläutert oder auf Wunsch in den Mitgliedsunternehmen der Forschungsvereinigungen vorgestellt. Durch die Mitarbeit in Projektbegleitenden Ausschüssen der IGF können Sie sogar Zwischenergebnisse für den eigenen Bedarf nutzen.

Persönliches Forschungsnetzwerk

Aus der dauerhaften Kooperation von Experten der Industrie mit Wissenschaftlern der Forschungsinstitute entsteht Ihr persönliches Innovationsnetzwerk. Hemmschwellen werden dadurch abgebaut und es entstehen stabile Kontakte.

Fachkräftenachwuchs im Blick

Wissenschaftlicher Nachwuchs ist in rund 1.200 an der IGF beteiligten Forschungseinrichtungen in Projekte eingebunden und hat so die Möglichkeit, an praxisrelevanten Fragestellungen zu arbeiten. Diese Erfahrung sowie die erprobte Zusammenarbeit wecken das Interesse junger Fachkräfte an Ihrem Unternehmen.