zur Startseite

FAQ Projektbewirtschaftung

Antrag auf Förderung

Wann kann ich einen Antrag auf Förderung stellen?

Einen Antrag auf Förderung können Sie nach Erhalt des abschließenden Votums und nach Geltendmachung  evtl. Bonuspunkte stellen.

Aus welchen Bestandteilen besteht der Antrag auf Förderung?

Der Antrag auf Förderung (Phase 2) besteht aus:

  • Antragsvordruck an das BMWi
  • Beschreibung zum Forschungsantrag
  • Angaben zu der/den Forschungseinrichtung(en)
  • Abschließendes Votum der zuständigen Gutachtergruppe für die IGF
  • Finanzierungspläne (Gesamt und je durchführende Forschungseinrichtung)
  • Erläuterungen zu den Finanzierungsplänen (Gesamt und je durchführende Forschungseinrichtung)
  • Vorgesehene Zusammensetzung des Projektbegleitenden Ausschusses
  • ggf. die von allen beteiligten Forschungsvereinigungen unterschriebene Kooperationsvereinbarung
  • ggf. Begründung für ein branchenrelevantes / branchenübergreifendes / technologieweisendes Projekt

Wie stelle ich einen Antrag auf Förderung?

Nachdem Sie das Abschließende Votum für Ihren Antrag auf Begutachtung von der AiF erhalten haben, können Sie den gewünschten Starttermin und ggf. notwendige Aktualisierungen für Ihren Antrag auf Förderung per E-Mail an rueckantwort@aif.de senden.

Bitte beachten Sie, dass für den Starttermin ein Vorlauf von mindestens zwei Monaten benötigt wird. Der geplante Starttermin darf bis zu 6 Monate in der Zukunft liegen. Sobald der von der AiF erstellte Antrag auf Förderung für Sie im IGF-Portal zum Download bereitgestellt wurde, werden Sie hierüber per E-Mail informiert. Sollte nach Prüfung Ihrerseits die Notwendigkeit für Korrekturen bestehen, teilen Sie dies bitte dem jeweiligen Bearbeiter per E-Mail mit. In diesem Fall prüfen wir Ihren Korrekturwunsch, aktualisieren ggf. den Antrag auf Förderung und stellen diesen für Sie im IGF-Portal erneut zum Download bereit. Der Antrag auf Förderung ist nun mit der Qualifizierten Elektronischen Signatur (QES) im „Governikus Signer“ zu signieren und anschließend im IGF-Portal hochzuladen. Hierfür müssen Sie zunächst die von der AiF bereitgestellten Anträge downloaden.

 

Qualifizierte Elektronische Signatur (QES)

Was ist die Qualifizierte Elektronische Signatur?

Die qualifizierte elektronische Signatur ist der handschriftlichen Unterschrift rechtlich gleichgestellt.

Definition:
Eine qualifizierte elektronische Signatur ist nach dem deutschen Signaturgesetz eine fortgeschrittene elektronische Signatur, die auf einem qualifizierten Zertifikat beruht und mit einer sicheren Signaturerstellungseinheit erstellt wurde.