4. Ausschreibung für deutsch-kanadische FuE-Projekte von KMU

28.11.2018 |

Kanada und Deutschland haben die vierte Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie-  und Anwendungsbereichen geöffnet. Abgabefrist ist der 28. Februar 2019.

Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der kanadische nationale Forschungsrat (NRC) ermöglichen den Zugang zu öffentlichen Fördermitteln für ausgewählte gemeinsame deutsch-kanadische Projekte über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) sowie das Research Assistance Programm des nationalen kanadischen Forschungsrats (NRC-IRAP). Minimalvoraussetzung für ein Projektkonsortium ist die Teilnahme von mindestens einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) jeweils aus Deutschland und Kanada. Zusätzlich sind weitere Unternehmen und in Deutschland auch Forschungseinrichtungen willkommen. Antragsteller müssen marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial verfügen. In Deutschland erfolgt die Förderung im Rahmen des ZIM, das für transnationale Kooperationen einen um bis zu 10 Prozent erhöhten Fördersatz vorsieht.

Hier gibt´s weitere Informationen:

Alle aktuellen internationalen Ausschreibungen finden Sie unter www.zim.de/internationale-ausschreibungen. Bei Fragen wenden Sie sich an die AiF Projekt GmbH in Berlin, Koordinationsbüro Internationale Kooperation, Telefon: +49 30 48163-589, E-Mail: international(at)aif-projekt-gmbh.de.

Foto: pexels

zurück