IraSME und CORNET: Internationale Fördernetzwerke erhalten vielfältige Projektvorschläge

Foto: © vege / fotolia.com

15.10.2018 |

Ende September 2018 endeten die aktuellen Ausschreibungsrunden der internationalen Fördernetzwerke IraSME und CORNET mit stabilem Ergebnis, bei denen Projektbeteiligte aus dem In- und Ausland die Möglichkeit hatten, Anträge für internationale Kooperationsvorhaben einzureichen. Das Themenspektrum der Projektvorschläge ist sehr vielfältig.

IraSME – ein internationales Netzwerk zur Unterstützung transnationaler ZIM-Projekte

IraSME ist ein Netzwerk von Ministerien und Förderagenturen zur gemeinsamen Unterstützung transnationaler Projekte von Unternehmen in nationalen/regionalen Förderprogrammen. Es ermöglicht Antragstellern aus den teilnehmenden nationalen Förderbudgets, finanzielle Unterstützung zu beantragen. Vorhaben der deutschen Projektpartner können vorbehaltlich einer positiven Förderzusage aus Mitteln des ZIM gefördert werden.

Im Rahmen der 22. IraSME-Ausschreibungsrunde, koordiniert durch die AiF Projekt GmbH, wurden zehn gemeinschaftliche Anträge mit Partnern aus Alberta (Kanada), Belgien, Russland, der Tschechischen Republik und Deutschland eingereicht. Die Konsortien sind in den Technologiegebieten Informations- und Kommunikationstechnik, Sensorik, industrielle Automation, Pharma, Nanomedizin, Bautechnik und Materialwissenschaften tätig. Die Projektanträge wurden bereits an die betreffenden Förderagenturen übergeben. Nach einer avisierten viermonatigen Begutachtungszeit sollen im Frühjahr 2019 beiderseitige Förderentscheidungen vorliegen.

Weitere Informationen zu IraSME finden Interessenten auf der ZIM-Website oder in englischer Sprache auf der IraSME-Website.

CORNET – die internationale Variante der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF)

CORNET steht für „Collective Research Networking“ und ermöglicht internationale Projekte der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung, die auf deutscher Seite vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Die hohe Erfolgsquote von durchschnittlich 66 Prozent macht CORNET zu einem wichtigen Förderinstrument für den Mittelstand, der von dem ergänzenden Know-how internationaler Partner profitiert und sein Innovationspotenzial so deutlich stärken kann.

In der 26. CORNET-Ausschreibungsrunde, koordiniert von der AiF F.T.K GmbH, wurden insgesamt 18 Anträge eingereicht. Thematisch reichen die Projektvorschläge von den Bereichen Textil, Lebensmittel und Ernährung über Maschinenbau und Additive Fertigung bis zur Digitalen Informationstechnologie. Unter den Antragseingängen finden sich neben Kooperationsprojekten zwischen Ländern und Regionen der Europäischen Union auch Kollaborationen mit Peru, den USA und der Schweiz. Alle Anträge werden nun auf Vollständigkeit und Regelkonformität überprüft, anschließend beginnt die Evaluierung durch internationale Experten. Ob ein Projektantrag bewilligt wird, erfahren Antragsteller im April 2019.

Weitere Informationen zu CORNET finden Interessenten bei den IGF-Fördervarianten auf der AiF-Website oder in englischer Sprache auf der CORNET-Website.

Nächste Ausschreibungen der Netzwerke

Die internationalen Fördernetzwerke IraSME und CORNET organisieren zwei Ausschreibungsrunden pro Jahr. Die nächste Runde öffnet voraussichtlich Mitte Dezember 2018 und schließt am 27. März 2019.

Reminder: Nächstes internationales Partnering-Event am 26. November in Aachen

Am 26. November veranstalten die Netzwerke IraSME und CORNET nun schon zum vierten Mal ein Partnering-Event auf dem Campus der RWTH Aachen. Damit soll die Suche nach Projektpartnern für die kommende Ausschreibung unterstützt werden. Zielgruppen sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU), KMU-Vereinigungen, Forschungseinrichtungen und Universitäten, die transnationale Kooperationsprojekte und Projekte der Gemeinschaftsforschung mit ausländischen Partnern einreichen wollen. Auf der B2Match-Veranstaltungsseite können sich Interessenten kostenlos registrieren und sich vorab mit anderen Teilnehmern für Face-to-Face-Meetings verabreden.

zurück