Nachhaltigkeit wird fassbar mit IGF

25.03.2013 |

Modernes Bauen muss nachhaltig sein. Der Stahlbau bietet hierfür gute Voraussetzungen, denn der Werkstoff Stahl, einmal produziert, wird nicht verbraucht, ist ohne Qualitätsverlust recyclebar und kann immer wieder neu genutzt werden. Doch wann genau ist das Bauen mit Stahl nachhaltig? Wie kann das rational beurteilt werden? Wie setzt man es um? Antworten auf diese Fragen liefert ein Forschungsverbund im Rahmen der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) zum Thema „Nachhaltigkeit von Stahl im Bauwesen“ – kurz NASTA, der in einem neuen AiF-Flyer vorgestellt wird und auch in unserer Mediathek zum Download bereitsteht.

Foto: © ThyssenKrupp Steel Europe AG

zurück