Rohstoffeffizienz-Preis 2014 ausgeschrieben

28.04.2014 |

Die Entwicklungen auf den internationalen Rohstoffmärkten in den letzten Jahren haben aufgezeigt, dass eine nachhaltige und sichere Rohstoffversorgung eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft ist. Der intelligente und nachhaltige Einsatz von Rohstoffen ist daher ein sehr wirksames Mittel um Deutschlands Abhängigkeiten von Importen zu begegnen. 

Ein effizienter Umgang mit Ressourcen stärkt zudem die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft: Mehr als 40 Prozent der Gesamtkosten des verarbeitenden Gewerbes entfallen auf Materialkosten. In einigen rohstoffintensiven Branchen wie der Metallindustrie liegt dieser Anteil noch weit darüber. Damit sind Materialkosten der bedeutendste Kostenfaktor für das deutsche verarbeitende Gewerbe, noch deutlich vor den Personal- und den Energiekosten. Diese Kostenstruktur weist darauf hin, welches Potenzial in der effizienten Nutzung von Rohstoffen liegt. Gerade kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bieten Rohstoff- und Materialeffizienz damit bedeutende Einsparpotenziale.

Bewerbungsfrist 23. September 2014

Mit dem „Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis“ zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Unternehmen und Forschungseinrichtungen für die Entwicklung und die Umsetzung von rohstoff- und materialeffizienten Produkten, Prozessen, aber auch Dienstleistungen aus. Im Rahmen der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen – erfolgreich am Markt“ werden auch in diesem Jahr vier mittelständische Unternehmen und eine Forschungseinrichtung mit je 10.000 Euro Preisgeld prämiert. Besonders innovative Lösungen im Produktionsverfahren, im Produktdesign und bei Dienstleistungen haben in diesem Wettbewerb ausgezeichnete Chancen. Gleiches gilt für neue anwendungsorientierte Forschungsergebnisse.

Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie wissenschaftliche Forschungsinstitute können sich bis zum 23. September 2014 bewerben. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Interessenten unter www.deutsche-rohstoffagentur.de/DERA/DE/Rohstoffeffizienzpreis/2014/rep2014_node.html.

Foto: ©  Deutsche Rohstoffagentur

zurück