zur Startseite

Wechsel an der Spitze von Wissenschaft im Dialog

Professor Günter Ziegler

Der Mathematiker und Präsident der Freien Universität Berlin, Professor Günter Ziegler, ist seit 1. Januar 2021 neuer Vorsitzender des Lenkungsausschusses von Wissenschaft im Dialog (WiD). Er folgt auf Professorin Antje Boetius, die WiD turnusgemäß verlässt und das Amt an der Spitze der Organisation für Wissenschaftskommunikation in Deutschland seit 2015 innehatte.

Günter Ziegler forscht und lehrt seit 2011 an der Freien Universität als Mathematikprofessor. Er ist Präsidiumsmitglied der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalakademie Leopoldina sowie Fellow der American Mathematical Society. Für seine Forschung wurde er u.a. mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet, für seine vielfältige Kommunikationsarbeit mit dem hochrenommierten Communicator-Preis von Stifterverband und DFG. Seit Jahren engagiert er sich für ein lebendiges Bild der Mathematik in der Öffentlichkeit, insbesondere in Kooperation mit Schulen. Ziegler war bereits in der Gestaltung und Koordination des Jahres der Mathematik 2008 eng mit WiD verbunden.

„Wissenschaft steht heute mehr denn je im Fokus der Öffentlichkeit: Wir alle erwarten von der Wissenschaft, gerade zu den großen, aktuellen Themen, wie der Pandemie und dem Klimawandel, Erkenntnisse und Antworten. Es ist wichtig sichtbar zu machen, dass hierbei die Vielfalt der Wissenschaften gebraucht wird, und dass es um Einblicke in Methoden und Prozesse geht, um den Weg zu Erkenntnissen und Antworten verständlich und transparent zu machen. Wissenschaft praktiziert nicht im Elfenbeinturm, vielmehr steht sie im Dialog – sowohl untereinander als auch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Wissenschaft im Dialog ist als Organisation für Wissenschaftskommunikation hierfür eine wichtige Akteurin und Wegbereiterin – und dafür werde ich gemeinsam mit den Mitgliedern des Lenkungsausschusses einstehen“, kündigt Günter Ziegler an.
 
WiD wurde im Jahr 2000 von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen – darunter auch die AiF – gegründet und setzt sich als gemeinnützige Organisation für den Austausch über Forschung in Deutschland ein. Der WiD-Lenkungsausschuss, dem Günter Ziegler künftig vorsitzen wird, berät über die Aktivitäten der Initiative und unterstützt die Geschäftsstelle bei deren Umsetzung. Dem Ausschuss gehören Vertreterinnen und Vertreter aus den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen, dem Bundesforschungsministerium und von Stiftungen an.
 
Die Tiefseeforscherin und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Professorin Antje Boetius wirkte seit 2015 an der Spitze von WiD. Sie setzte sich insbesondere für Qualität in der Wissenschaftskommunikation ein. Boetius war an der Entwicklung der Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR beteiligt, trieb die Weiterentwicklung von WiD in den Bereichen Evaluation und Wirkungsmessung voran und initiierte vielfach Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst. (di)
 

Foto: © Kay Herschelmann