zur Startseite

AiF-Forschungsallianzen

AiF-Forschungsallianzen adressieren die großen Herausforderungen unserer Zeit und leisten als interdisziplinäre und branchenübergreifende Forschungsverbünde wichtige Beiträge zu Zukunftstechnologien.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Das industriegetragenes AiF-Netzwerk mit rund 100 Forschungsvereinigungen, ca. 50.000 eingebundenen Unternehmen und 1.200 partizipierenden Instituten aus allen Bereichen der Forschungslandschaft bildet einen optimalen Rahmen für die Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen. In der themenoffenen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) wirken Vertreter verschiedener Branchen und Technologiefelder mit und bilden Kooperationen, in deren Rahmen AiF-Forschungsvereinigungen Zukunftsthemen mit großer Breitenwirkung gemeinsam erforschen.

    Praxisorientierte Beiträge des Mittelstands

    Die beteiligten Forschungsvereinigungen heben durch die disziplinübergreifende Zusammenarbeit Synergien und finden neue Ansatzpunkte für innovative Entwicklungen. Ziel der AiF-Forschungsallianzen ist es, die Wirkung der eingesetzten öffentlichen Fördermittel noch weiter zu optimieren, damit der Mittelstand nachhaltige und praxisorientierte Beiträge zu Problemlösungen und damit zur Zukunftssicherung leisten kann.

      Gemeinsam für die Zukunft

      Nachrichten zu AiF-Forschungsallianzen

      Am 2. und 3. März 2021 fand das 21. Kolloquium „Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik“ statt – coronabedingt erstmals als Online-Event. Die ...

      mehr

      Die Energiewende ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte und erfordert die Umsetzung technologischer ...

      mehr

      Das Kunststoff-Zentrum SKZ, dessen Fördergemeinschaft Mitglied der AiF ist, feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Gegründet 1961 in Würzburg, ...

      mehr