Föderation für Innovationen

Um den Transfer des Wissens in die Wirtschaft erfolgreich zu leisten, bedarf es gut funktionierender Netzwerke. Unter dem Dach des Vereins AiF verbinden sich die Vorteile solcher flexiblen, dem aktuellen Marktbedarf angepassten Allianzen mit gewachsenen und festen Verbandsstrukturen.

Zugang zu wissenschaftlichem Know-how

Die rund 100 AiF-Forschungsvereinigungen halten in ihren jeweiligen Fachgebieten Ergebnisse aus der Industriellen Gemeinschaftsforschung bereit. Diese sind allen interessierten Unternehmen zugänglich. Die Forschungsarbeiten selbst werden zum Teil in deren eigenen Instituten durchgeführt, in den meisten Fällen werden damit externe Forschungseinrichtungen beauftragt.

Zugang zu öffentlichen Fördermitteln

Die AiF ist seit 60 Jahren ein verlässlicher und kompetenter Partner bei der Durchführung von Forschungsprogrammen der öffentlichen Hand. Inzwischen arbeiten zwei Tochtergesellschaften des AiF e.V. als Projektträger und Dienstleister für Ministerien des Bundes, der Länder und der EU. 

Innovative Unternehmen sind die Basis

Etwa 50.000 vorwiegend mittelständische Unternehmen profitieren vom Innovationsnetzwerk der AiF. Die Mitgliedsunternehmen sorgen selbst dafür, dass sich die Forschung unter dem Dach der AiF an ihrem Bedarf orientiert. Neben direktem Nutzen aus den Forschungsarbeiten bieten ihnen Kontakte zu Wissenschaftlern und anderen innovierenden Unternehmen Anregung, Austausch und Fachkompetenz.

Mitglieder-Karte

Auf der Mitglieder-Karte finden Sie alle hundert AiF-Forschungsvereinigungen.