AiF-Newsletter_Ausgabe 02-2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Februar 2014 zieht AiF-Präsidentin Yvonne Karmann-Proppert eine positive Bilanz für das Jahr 2013 und blickt optimistisch in das Jubiläumsjahr 2014, in dem die AiF ihr 60-jähriges Bestehen feiern kann. Außerdem stellt die AiF F∙T∙K GmbH ihr aktuelles Seminarprogramm vor und die Europäische Union startet das neue Forschungsrahmenprogramm „Horizont 2020“. Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

PDF-Dokument des AiF-Newsletters 02-2014 zum Ausdruck

AiF 2013: Ein starker Partner für den innovativen Mittelstand

Genau 490 Millionen Fördermittel aus dem heutigen Hause des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), ca. 11.000 geförderte Vorhaben mit rund 20.000 beteiligten...>mehr

Kunststofftechnik im Blickpunkt

Zum 27. Mal findet am 19. und 20. März 2014 in Aachen das Internationale Kolloquium Kunststofftechnik statt. Organisiert vom Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und...>mehr

Förderung des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses

Die technisch-naturwissenschaftliche Forschung stärkt die Innovationsfähigkeit in Deutschland. Sie ist wichtig für die Aufrechterhaltung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit...>mehr

Europa investiert kräftig in Forschung und Innovation

Das neue EU-Forschungsrahmenprogramm, Horizont 2020, ist gestartet. Mit einem Fördervolumen von insgesamt 77 Milliarden Euro und einer neuen Struktur ist es das weltweit größte,...>mehr

AiF F∙T∙K Akademie

Die AiF Forschung ∙ Technik ∙ Kommunikation GmbH, eine einhundertprozentige Tochter des AiF e.V., hat ihr aktuelles Seminarprogramm 2014 veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen die...>mehr

AiF Intern

Geschäftsführerwechsel

Dr.-Ing. Peter Dahlmann ist neuer Geschäftsführer des AiF-Mitglieds VDEh-Gesellschaft zur Förderung der Eisenforschung mbH mit Sitz in Düsseldorf. Nach seinem Studium der Eisenhüttenkunde an der RWTH Aachen arbeitete er zunächst für die Fried. Krupp AG Hoesch-Krupp und danach in unterschiedlichen Funktionen bei der ThyssenKrupp AG. Seit 2010 ist er in leitendenden Positionen beim Stahlinstitut VDEh beschäftigt und seit Januar 2014 bekleidet er zusätzlich neben Dr. Hans-Joachim Wieland die Geschäftsführungsposition der VDEh GmbH.

Seit 1. November 2013 ist Dr.-Ing. Michael Rohleder neuer Geschäftsführer des AiF-Mitglieds Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen (FGSV). Nach dem Studium des Bauingenieurwesens an der Ruhr-Universität Bochum arbeitete er zunächst an dieser Universität als wissenschaftlicher Mitarbeiter weiter und promovierte dort. Ab 2002 war Rohleder in verschiedenen Fachreferaten der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) tätig, wo er  2010 das Referat Informations- und Kommunikationstechnik übernahm. Im März 2013 wechselte er in die Geschäftsstelle der FGSV.

Achtung Fehlerteufel: GAG-Sitzungen 2014

Bei den im Januar-Newsletter der AiF kommunizierten Sitzungsterminen der AiF-Gutachtergruppen (GAG) für die Industrielle Gemeinschaftsforschung für das erste Halbjahr 2014 hat sich ein Fehler eingeschlichen!

Die Sitzung der GAG 6 in Nürnberg findet am 8. Juli 2014 statt (nicht am 6. Juli).

Herausgeber
AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.
Bayenthalgürtel 23
50968 Köln
Telefon: +49 221 376 80-0
Telefax: +49 221 376 80-27

E-Mail: info@aif.de
Internet: www.aif.de

Bei Fragen zu Ihrem Newsletter-Abonnement wenden Sie sich bitte an:
Alexandra Dick und Julia Mettelsiefen
newsletter@aif.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Yvonne Karmann-Proppert
Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Pharma-Labor Yvonne Proppert GmbH
Hagen und Königswinter

Dr. Eduard Neufeld
Geschäftsführer der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V.
München

Professor Dr. Matthias Rehahn
C4-Professor am Ernst-Berl-Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der Technischen Universität Darmstadt

Registergericht:
Amtsgericht Köln
Registernummer: 43 VR 4218

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 123048791

Bannerbild Newsletter: © radoma / www.fotolia.de


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie Ihr Profil ändern möchten, klicken Sie hier.