AiF-Newsletter_Ausgabe 05-2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

hochkarätige Gespräche zur mittelstandsorientierten Technologieförderung standen im Wonnemonat Mai im Zentrum der AiF-Aktivitäten: ob auf dem Parlamentarischen Abend der AiF, im Rahmen der 3. Sitzung des AiF-Senats, bei Treffen der AiF-Präsidentin Yvonne Karmann-Proppert mit BMWi-Staatssekretär Matthias Machnig und dem neuen BMWi-Abteilungsleiter Stefan Schnorr oder auf dem Forschungsgipfel 2015. Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

PDF-Dokument des AiF-Newsletters 05-2015 zum Ausdruck

Parlamentarischer Abend der AiF: Industrie 4.0 für den Mittelstand

Industrie 4.0 wird auch die „vierte industrielle Revolution“ genannt. Als Sammelbegriff für eine umfassende Digitalisierung und Vernetzung in der Produktion steht sie für einen...>mehr

AiF-Präsidentin trifft Staatssekretär Machnig

Am 19. Mai 2015 traf AiF-Präsidentin Yvonne Karman-Proppert in Berlin Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), sowie Stefan...>mehr

Forschungsgipfel 2015

Dr. Helge Braun, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, der in ihrer Vertretung teilnahm, und der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Professor Martin Winterkorn, waren die...>mehr

Neuer BMWi-Abteilungsleiter in den Senat der AiF berufen

Die AiF hat Stefan Schnorr, den neuen Leiter der Abteilung VI – Digital- und Innovationspolitik – des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), ab Mai 2015 als...>mehr

Innovationstag Mittelstand am 11. Juni 2015

Auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH, einer 100-prozentigen Tochter des AiF e.V.,  werden am 11. Juni 2015 wieder über 300 innovative kleine und mittlere Unternehmen,...>mehr

Innovationsoffensive Mittelstand: AiF F·T·K GmbH startet „Roadshow“

Im Rahmen einer deutschlandweiten „Roadshow“ bietet die AiF Forschung·Technik·Kommunikation (F·T·K) GmbH kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ab Mai 2015 kostenlose...>mehr

Mit IGF gegen einen Klimakiller

Seit Jahrzehnten werden Porenbeton- und Kalksandsteine im Hochbau als Wandbaustoffe eingesetzt. Daher ist absehbar, dass diese Materialien in Zukunft verstärkt als Abbruchmaterial...>mehr

AiF Intern

Neuer Geschäftsführer

Sebastian Schiweck ist neuer Geschäftsführer des AiF-Mitglieds Stifterverband Metalle mit Sitz in Berlin. Schiweck studierte Economics an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und International Economics an der Universität Potsdam. Im Anschluss war er für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie für die IHK Lüneburg-Wolfsburg tätig. Seit Januar 2015 war er Referent bei der Wirtschaftsvereinigung Metalle. Er folgt als Geschäftsführer Franziska Erdle nach, die am 1. Februar 2015 zur Hauptgeschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Metalle bestellt wurde.

Rohstoffeffizienz-Preis 2015 ausgeschrieben

Der verantwortungsvolle Einsatz von Ressourcen bietet nicht nur eindeutig ökologische, sondern auch große ökonomische Vorteile. Denn Materialkosten machen im verarbeitenden Gewerbe den weitaus größten Teil der Gesamtkosten aus – im Durchschnitt gut 40 Prozent, in einigen Branchen sogar mehr als 50 Prozent. Unternehmen, die ihre Materialkosten senken – sei es durch den intelligenten Einsatz von Rohstoffen in der Produktion, die Rückgewinnung von Wertstoffen oder die Substitution von Materialien – können ihr Geschäftsergebnis gezielt verbessern.

Durch effiziente Nutzung von Rohstoffen und Material sparen Unternehmen durchschnittlich 200.000 Euro pro Jahr. Das zeigen Beratungen in kleinen und mittleren Unternehmen, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert. Der effiziente Einsatz von Rohstoffen stärkt so die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit und ist ein wirksames Mittel, um sich gegen Preis- und Lieferrisiken abzusichern. Nicht zuletzt leistet ein intelligenter und verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen auch einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Rohstoffagentur zeichnet das BMWi daher seit 2011 besonders innovative Lösungen für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus. Eine unabhängige Jury wird vier Unternehmen und eine Forschungseinrichtung auswählen, denen im Rahmen der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen - erfolgreich am Markt“ im Herbst 2015 in Berlin der Deutsche Rohstoffeffizienz-Preis verliehen wird. Die teilnehmenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen können mit ihren Erfolgsgeschichten auf das große Potenzial der Materialeffizienz aufmerksam machen. Als kreative Vorreiter einer rohstoffeffizienten Unternehmensstrategie leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Sicherung unserer künftigen Rohstoffversorgung.

Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie wissenschaftliche Forschungsinstitute können sich bis zum 22. September 2015 bewerben. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und die Bewerbungsunterlagen finden Interessenten unter www.Deutscher-Rohstoffeffizienz-Preis.de.

Herausgeber
AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.
Bayenthalgürtel 23
50968 Köln
Telefon: +49 221 376 80-0
Telefax: +49 221 376 80-27

E-Mail: info@aif.de
Internet: www.aif.de

Bei Fragen zu Ihrem Newsletter-Abonnement wenden Sie sich bitte an Alexandra Dick und Nelli Klassen: newsletter@aif.de.

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Yvonne Karmann-Proppert
Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Pharma-Labor Yvonne Proppert GmbH
Bonn

Dr. Eduard Neufeld
Geschäftsführer der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V.
München

Professor Dr. Matthias Rehahn
C4-Professor am Ernst-Berl-Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der Technischen Universität Darmstadt

Registergericht:
Amtsgericht Köln
Registernummer: 43 VR 4218

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 123048791

Bannerbild Newsletter: © radoma / www.fotolia.de


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie Ihr Profil ändern möchten, klicken Sie hier.