AiF-Newsletter_Ausgabe 10-2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

so bunt wie das Herbstlaub ist auch das Themenspektrum des Oktober-Newsletters der AiF: In Frankfurt fand das Abschlusskolloquium zum AiF/DFG-Gemeinschaftsvorhaben „HiPerComp“ statt, das sich mit der Umsetzung moderner Entwicklungstrends für höchst beanspruchte Bauteile befasste, ein neuer Industrieausschuss für IGF-Anträge zu „Smart Materials“ hat sich gegründet und die internationale Gemeinschaftsforschung befindet sich auf Wachstumskurs. Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

PDF-Dokument des AiF-Newsletters 10-2015 zum Ausdruck

IGF in Japan – METI-Vertreter zu Besuch im BMWi

Das japanische Wirtschaftsministerium METI hat in 2014 ein Förderprogramm zur vorwettbewerblichen Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft aufgelegt. Am Beispiel der...>mehr

Abschlusskolloquium HiPerComp

Bauteile der Antriebstechnik gehören seit jeher zu den am höchsten beanspruchten Maschinenelementen. Den modernen Entwicklungstrends – Downsizing durch Leistungsverdichtung,...>mehr

Neuer Industrieausschuss für IGF-Anträge zu „Smart Materials“

Smart Materials ist nicht nur ein Modebegriff, sondern ein Schlüsselfaktor für Produkte, Maschinen, Anlagen und Kleinantriebe von Morgen. Ob Piezotechnologien,...>mehr

CORNET – Internationale Gemeinschaftsforschung auf Wachstumskurs

Internationalisierung in Forschung und Entwicklung (FuE) wird auch für mittelständische Unternehmen immer wichtiger. Im Rahmen der vorwettbewerblichen Industriellen...>mehr

FIR gewinnt als Teil des NRW-Konsortiums im Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums

Die Digitalisierung stellt Unternehmen jeder Größe vor enorme Herausforderungen. Während große Unternehmen oft eigene Abteilungen damit beauftragen können, diesbezügliche Lösungen...>mehr

AiF Intern

Haushaltsansatz 2016 für die IGF

Der Regierungsentwurf 2016 sah für die vorwettbewerbliche Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) unter dem Dach der AiF und ihrer Forschungsvereinigungen 137,1 Millionen Euro vor – das sind 1,4 Millionen Euro weniger im Vergleich zum Haushaltsansatz 2015.  In den aktuellen Beratungen des Haushaltsausschusses konnte diese Kürzung verhindert werden, so dass der Haushaltsansatz 2016 mit 138,5 Millionen Euro nunmehr auf dem Vorjahresniveau liegt. Die AiF dankt allen Mitgliedern des Deutschen Bundestages, die sich dafür eingesetzt haben.

Neuer Geschäftsführer

Seit 1. Oktober 2015 ist Dipl.-Ing. für Stadt- und Regionalplanung Christoph Pienkoß (41) Geschäftsführer des AiF-Mitglieds FQS-Forschungsgemeinschaft Qualität mit Sitz in Frankfurt am Main. Pienkoß war zuvor Geschäftsführer beim Deutschen Verband (DV) für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung in Berlin sowie in Personalunion Geschäftsführer von dessen Servicegesellschaft. Seit 2001 entwickelte er beim DV  maßgeblich den Bereich der internationalen Zusammenarbeit und erweiterte dessen Netzwerke und Themenspektrum. Der gebürtige Düsseldorfer absolvierte sein Studium an der Technischen Universität Berlin sowie an der Königlich-Technischen Hochschule in Stockholm.

Herausgeber
AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.
Bayenthalgürtel 23
50968 Köln
Telefon: +49 221 376 80-0
Telefax: +49 221 376 80-27

E-Mail: info@aif.de
Internet: www.aif.de

Bei Fragen zu Ihrem Newsletter-Abonnement wenden Sie sich bitte an Alexandra Dick und Nelli Klassen: newsletter@aif.de.

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Yvonne Karmann-Proppert
Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Pharma-Labor Yvonne Proppert GmbH
Bonn

Dr. Eduard Neufeld
Geschäftsführer der Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V.
München

Professor Dr. Matthias Rehahn
C4-Professor am Ernst-Berl-Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der Technischen Universität Darmstadt

Registergericht:
Amtsgericht Köln
Registernummer: 43 VR 4218

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 123048791

Bannerbild Newsletter: © radoma / www.fotolia.de


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie Ihr Profil ändern möchten, klicken Sie hier.