Preise für junge Gründer – jetzt bewerben!

13.06.2019 |

Noch bis zum Donnerstag, 1. August 2019, können sich junge Unternehmerinnen und Unternehmer aller Branchen, die ihr Unternehmen ab dem Jahr 2014 gegründet haben, für den diesjährigen KfW Award Gründen bewerben. Auch Gründerinnen und Gründer, die eine Firma im Zuge der Nachfolge übernommen haben, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen seinen Sitz in Deutschland hat.

Die KfW Bankengruppe vergibt den Award seit 1998 an Unternehmen in den ersten fünf Jahren ihrer Geschäftstätigkeit. In diesem Jahr ist der Preis mit insgesamt 35.000 Euro dotiert. Insgesamt 16 Landessieger, aus jedem Bundesland einer, erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro. Unter den Landessiegern wird am Abend der Preisverleihung ein Bundessieger ermittelt, der nochmals 9.000 Euro Preisgeld erhält. Zusätzlich werden am selben Abend zwei weitere Preise, der Publikumspreis und der Sonderpreis Social Entrepreneurship, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind, vergeben.

Ausgewählt werden die Sieger von einer Jury, die mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW Bankengruppe, Politik und Wirtschaft besetzt ist. Die Jury bewertet die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität und prüft, ob zudem soziale Verantwortung übernommen wird. Maßgeblich für die Auszeichnung ist auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen wurden oder erhalten werden.

Die Preise werden am 17. Oktober 2019 auf der Eröffnungsveranstaltung der 35. Deutschen Gründer und Unternehmertage (deGUT) im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin vergeben. Alle Gewinner sind vom 17. bis 19. Oktober nach Berlin eingeladen – Hotelaufenthalt, Besuchsprogramm und Besuch der deGUT inklusive.

Hier geht es zur Bewerbung. Wir wünschen viel Erfolg!

Foto: © Fotolia_4971078_XS

zurück