Termine Mitglieder

05.02.2019 -
07.02.2019

Lastfluss- und Kurzschlussstromberechnungen in Theorie und Praxis

Köln

Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.

Ansprechpartner:  Martina Breitkopf

Tel.: +49 241 997857-10
E-Mail: martina.breitkopf(at)fgh-ma.de

EINLADUNG UND PROGRAMM

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Arbeitskreis Energie- Informationstechnologie (AKEI) der FGH bietet eine Wiederholung des bewährten Seminars „Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen in Theorie und Praxis“ an. Die wissenschaftliche Seminarleitung übernimmt Herr Dr.-Ing. Hendrik Vennegeerts, FGH e.V., Aachen.

 

Zielsetzung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, typische Netzberechnungsaufgaben aus Planung und Betrieb selbstständig zu lösen. Sie lernen, eine gegebene Aufgabe aufzubereiten, die Möglichkeiten moderner Netzberechnungsverfahren optimal zu nutzen und die erzielten Ergebnisse bezüglich ihrer Qualität zu beurteilen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erkennung möglicher Fehlerquellen und Grenzen der Modellgenauigkeiten. Anhand von praxisnahen Fallbeispielen werden die erworbenen Kenntnisse am Rechner mit moderner Software in kleinen Gruppen vertieft.

 

Seminarinhalt

Es werden Grundkenntnisse über Berechnungsverfahren und die Modellierung von Energieversorgungssystemen für Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen vermittelt, soweit sie für die praktische Arbeit von Bedeutung sind. Aspekte wie Grenzen der Modellgenauigkeiten, Nachbildung von Regeleigenschaften, Gründe und Maßnahmen bei Konvergenzproblemen, die Abbildung von dezentralen Einspeisungen (DEA) etc. werden behandelt. Zu allen Vorträgen werden praktische Übungen am PC durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fgh-ma.de.

 

12.02.2019 -
13.02.2019

Papierherstellung im Überblick - Eine Einführung in die Herstellungstechnologie

Heidenau

Papiertechnische Stiftung

Ansprechpartner:  Susan Kasperek

Tel.: +49-3529-55160
E-Mail: PTSAcademy(at)ptspaper.de

KURSZIEL

Den Seminarteilnehmern wird in einer extrem komprimierten Form leicht verständlich eine Gesamtübersicht über die bei der Papierherstellung verwendeten Materialien sowie über die grundlegenden Verfahrensstufen des industriellen Herstellungsprozesses von Papier, Karton und Pappe vermittelt.

 

Tag 1: Faserrohstoffe/ Altpapier/ Stoffaufbereitung

Tag 2: Additive/ Papiermaschine/ Papierveredelung

 

TEILNEHMERKREIS

Das Seminar wendet sich an Quereinsteiger, Neueinsteiger bzw. fachfremde Mitarbeiter der Papier erzeugenden Industrie, der Zulieferindustrie (Roh- und Hilfsstofflieferanten, Maschinen- und Apparatebau) und der Papier verarbeitenden Betriebe, aus Druck und Handel, die in einem 2-Tages-Überblick den Gesamtablauf des Papiererzeugungsprozesses kennen lernen wollen. Interessant auch für alle am Thema "Papier" Interessierten, die einen komprimierten und detaillierten Überblick erhalten wollen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ptspaper.de.

 

13.02.2019 -
14.02.2019

Nachweis- und Zertifizierungsverfahren für Erzeugungsanlagen an elektrischen Verteilungsnetzen

Bonn

Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.

Ansprechpartner:  Martina Breitkopf

Tel.: +49 241 997857-10
E-Mail: martina.breitkopf(at)fgh-ma.de

EINLADUNG UND PROGRAMM

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den vergangenen acht Jahren haben sich die mit der BDEW-Mittelspannungsrichtlinie und der Systemdienstleis-tungs-verordnung eingeführten Nachweisprozesse in Deutschland beständig weiterentwickelt und werden heute von allen Akteuren – Herstellern, Projektierern, Netz-betreibern und Investoren – als etablierte und valide In-strumente im Anschlussverfahren und Betrieb von Erzeu-gungsanlagen anerkannt. 2017 wird in dieser Thematik eine neue Phase eingeleitet. Die Nachweisführung wird mit der Verordnung zum Nachweis der elektrotechnischen Eigen-schaften von Energieanlagen (NElEV) zum 01.07.2017 auf eine klare gesetzliche Grundlage gestellt. Weiterhin löst die VDE Anwendungsregel VDE AR N 4120 (TAB Hochspannung) den bisher geltenden TransmissionCode in weiten Teilen ab. Schließlich werden vom VDE derzeit weitere bzw. aktuali-sierte Netzanschlussregeln für alle Spannungs-ebenen in die Konsultation gegeben, die ihrerseits letztlich der Umset-zung von Vorgaben aus den europäischen Netzwerk Kodi-zes, insb. des Connection-Codes Requirements for Genera-tors (RfG), ab 2019 dienen.

Diese und weitere aktuelle Entwicklungen in der Nachweis-systematik werden in dem Seminar anschaulich durch die fachkundigen Referenten aufbereitet und dargestellt. Die Seminarleitung hat Herr Dipl.-Phys. Bernhard Schowe-von der Brelie (FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH) übernom-men.

Seminarinhalt

Ausgehend von den netz- und systemseitigen Anforderun-gen an das elektrische Verhalten von Erzeugungsanlagen werden die aktuell gültigen Vorgaben an den Netzanschluss in Verteilungsnetzen vorgestellt und deren Prüf- und Nach-weisumfang auf Einheiten- und Anlagenebene beschrieben. Erfahrungsberichte aller betroffenen Gruppen runden das Programm ab. Sowohl heute übliche Auslegungen der An-forderungen an Erzeugungsanlagen durch Netzbetreiber und deren Umgang mit den Anlagenzertifikaten als auch die derzeitigen Probleme bei der Nachweisführung seitens der Hersteller, Betreiber und Zertifizierer werden zur Sprache kommen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fgh-ma.de.

 

13.02.2019 -
14.02.2019

Grundlagen der Auslegung, Modellierung und Simulation von Chemiereaktoren

Frankfurt am Main

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Ansprechpartner:  Nicola Gruß

Tel.: +49 69 7564-253
E-Mail: kurse(at)dechema.de

Weiterbildungskurs zur Reaktionstechnik: Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der Berechnung, Modellierung und Simulation von verschiedenen Chemiereaktoren.

Weitere Informationen finden Sie unter: dechema-dfi.de.

 

14.02.2019

Spurenstoffe in kommunalen Wasserkreisläufen

Frankfurt am Main

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Ansprechpartner:  Nicola Gruß

Tel.: +49 69 7564-253
E-Mail: kurse(at)dechema.de

Spezialisten aus Behörden, Hochschulen, Instituten und Wasserversorgern informieren über die Bewertung von Spurenstoffen im Wasserkreislauf, Lösungsansätze zur Entfernung und gesetzliche Rahmenbedingungen. Dabei stehen praxisnahe Fragestellungen im Mittelpunkt.

Weitere Informationen finden Sie unter: dechema-dfi.de.