Konstituierende Sitzung des Unternehmerbeirats der AiF

13.07.2017 |

Anfang Juli 2017 kam der neu gegründete Unternehmerbeirat der AiF erstmalig in Köln zusammen. Seine derzeit zwölf Mitglieder stammen aus den unterschiedlichsten Branchen, wie beispielweise der Textilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Schweißtechnik und der Metall- und Kunststoffweberei, sowie aus mehreren Bundesländern. Vorrangige Aufgabe des Beirats wird es sein, den Vorstand der AiF aus der Perspektive des Mittelstands bei der Positionierung zu innovationspolitischen Initiativen von Europäischer Union, Bund und Ländern zu beraten.

„Die AiF steht für den forschungsaktiven Mittelstand in Deutschland; für ihn machen wir uns seit über 60 Jahren stark. Was liegt da näher, als einen Beirat mit innovativen Unternehmern ins Leben zu rufen, um deren Expertise in Fragen der Innovationspolitik zu nutzen?“, erläutert AiF-Präsidentin Yvonne Karmann-Proppert, die die Sitzung moderierte. „Mit diesem Beirat wird die AiF ihre Aktivitäten in Zukunft noch wirkungsvoller gestalten können“, verspricht Karmann-Proppert.

Für die nächsten Monate ist eine personelle Erweiterung des AiF-Unternehmerbeirats geplant, der die Interessen des forschungsaktiven Mittelstands authentisch artikulieren und präsentieren soll.

Über die AiF

Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. ist das Forschungsnetzwerk für den deutschen Mittelstand. Sie fördert Forschung, Transfer und Innovation. Als Dachverband von 101 gemeinnützigen Forschungsvereinigungen mit mehr als 50.000 eingebundenen Unternehmen und 1.200 beteiligten Forschungsstellen leistet sie einen wichtigen Beitrag, die Volkswirtschaft Deutschlands in ihrer Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Die AiF als gemeinnütziger Verein organisiert die Industrielle Gemeinschaftsforschung und betreut über die AiF Projekt GmbH und die AiF F∙T∙K GmbH, ihre einhundertprozentigen Tochtergesellschaften, weitere Förderprogramme der öffentlichen Hand. Im Jahr 2016 setzte die AiF rund 533 Millionen Euro an öffentlichen Fördermitteln ein.

Ansprechpartner und Pressekontakt

Evelyn Bargs-Stahl, AiF e.V., presse(at)aif.de, Telefon: +49 221 37680114

Pressemitteilung zum Download (211 KB)

Foto zum Download (2 MB): AiF-Unternehmerbeirat

Foto: © AiF

Bildunterschrift:

AiF-Unternehmerbeirat: Dietmar Marx, Büttel und Marx GmbH; AiF-Präsidentin Yvonne Karmann-Proppert, Pharma-Labor Yvonne Proppert GmbH; Ingo Kufferath-Kassner, GKD – Gebr. Kufferath AG; Ralf Bothfeld, Harms & Wende GmbH & Co KG (vordere Reihe v.l.); Robert Heggemann, HEGGEMANN AG; Karl Heeß, HEESS GmbH & Co KG; Torsten Bäz, Camman Gobelin Manufaktur; Karl-Heinz Kumpf, Kumpf Industrieelektronik; Dr. Stefan Rinck, SINGULUS TECHNOLOGIES AG; Edwin Büchter, Clean-Lasersysteme GmbH (hintere Reihe v.l.). Es fehlen: Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers, ProxiVision GmbH; Johann Soder; SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG.

zurück