Deutsches Institut für Normung (DIN) lädt ein zur Innovationskonferenz 2018

09.07.2018 |

„Von der Automatisierung zur Autonomisierung - Standardisierung für Autonome Systeme“, so lautet das Thema der diesjährigen Innovationskonferenz des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN), die am 10. und 11. Oktober 2018 in Berlin stattfindet.

Normen und Standards können einen wesentlichen Faktor für die Stabilität intelligenter und vernetzter Systeme darstellen und als gemeinsame Basis dafür sorgen, dass unterschiedliche Systeme verlässlich und effizient zusammenwirken. Im Rahmen der diesjährigen Innovationskonferenz soll über die gesellschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte Autonomer Systeme und die Unterstützungsmöglichkeiten durch Normung und Standardisierung diskutiert werden.

Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

Die Konferenz beginnt am Abend des 10. Oktober 2018. Ab 18:00 Uhr erfahren Interessierte, wie das DIN und die Technische Universität Berlin im Rahmen ihrer langjährigen Kooperation innovative Themen erfolgreich durch Standardisierung vorantreiben. Am darauffolgenden Tag stehen Präsentationen von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf dem Programm. In einem allgemeinen Teil wird es unter anderem um ethische und rechtliche Fragen zum Umgang mit Autonomen Systemen gehen und es werden politische Perspektiven und Rahmenbedingungen erläutert. Am Nachmittag schließen sich Vorträge zum autonomen Fahren und Fliegen an. Alle Vorträge enden mit einer digital unterstützten Diskussionsrunde.

Weitere Informationen sowie das Programm und den Link zur Anmeldung gibt es hier.

Foto: © Fotolia.com/sdecoret

zurück

Mitglieder-Karte

Auf der Mitglieder-Karte finden Sie alle hundert AiF-Forschungsvereinigungen.