zur Startseite

Daten und Fakten

Rund 14 Milliarden Euro öffentliche Fördermittel lenkte die AiF seit ihrer Gründung 1954 in neue Entwicklungen und Innovationen. Rund 247.000 Forschungsprojekte brachte sie auf den Weg. Schätzungsweise 50.000 vorwiegend mittelständische Unternehmen profitieren von den Forschungsergebnissen unter dem Dach der AiF.

Zahlen, Daten, Fakten (PDF)

Name

AiF  Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.  (AiF)

Gründungsjahr

1954

Aufgabe und Mission

Führende nationale Organisation zur Förderung angewandter Forschung und Entwicklung für den Mittelstand

Rechtsform

Gemeinnütziger eingetragener Verein

Mitglieder

Netzwerk von rund 100 industriellen Forschungsvereinigungen aus allen Branchen (Industrie und Dienstleister) mit 50.000 angeschlossenen Unternehmen (vor allem kleine und mittlere Unternehmen)

Präsident

Dr.-Ing. Klaus Nassenstein

Vorstand nach § 26 BGB

Dr.-Ing. Klaus Nassenstein, Prof. Dr.-Ing. Claudia Langowsky, Thomas Reiche

Organe und Gremien

Mitgliederversammlung, Präsidium, Senat, Wissenschaftlicher Rat, Gutachterwesen

Organigramm (PDF)

Hauptgeschäftsführer

Prof. Dr. habil. Michael Bruno Klein

Auszeichnungen

Otto von Guericke-Preis, Otto von Guericke-Medaille

Töchter

AiF FTK GmbH, AiF Projekt GmbH

Programme

IGF – Industrielle Gemeinschaftsforschung, ZIM-Kooperationsprojekte, ZIM – Internationale Projekte