zur Startseite

CORNET öffnet 31. internationale Ausschreibungsrunde

Nach überdurchschnittlich hohen Antragszahlen in 2020 hat das internationale Fördernetzwerk CORNET (Collective Research Networking) zum Jahresbeginn die nächste Ausschreibungsrunde geöffnet. Bis zum 31. März 2021 können internationale Projektkonsortien Anträge bei der AiF einreichen. An dem aktuellen, mittlerweile 31. Call sind bis auf Japan und die Tschechische Republik alle CORNET-Partner mit an Bord.

Internationale Gemeinschaftsforschung mit CORNET

CORNET verknüpft Förderprogramme verschiedener Länder und Regionen miteinander, um internationale Projekte der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung zugunsten kleiner und mittelständischer Unternehmen zu ermöglichen. Auf deutscher Seite greift das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanzierte Programm der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF).

CORNET ist eine themenoffene Initiative – Projekte aus allen Branchen und Technologiefeldern sind willkommen und förderfähig. Detaillierte Informationen zur Antragstellung, zu den Richtlinien und Budgets der beteiligten Länder finden Interessenten auf der CORNET-Website www.cornet.online in der Rubrik Calls for Proposals. Anträge werden online über das Submission Tool eingereicht.

Bei weiteren Fragen oder der Suche nach Projektpartnern hilft das CORNET-Koordinierungsbüro gerne weiter. Allgemeine Fragen zu CORNET werden zudem in den FAQs beantwortet.

Partnernetzwerk IraSME: Antragsfrist ebenfalls am 31. März 2021

Im Rahmen der 27. Ausschreibungsrunde können bis zum 31. März auch beim internationalen Netzwerk IraSME (International Research Activities by SMEs) Anträge  eingereicht werden.

IraSME ist ein Netzwerk von Ministerien und Förderagenturen zur gemeinsamen Unterstützung transnationaler Projekte von Unternehmen in nationalen/regionalen Förderprogrammen. Es verknüpft Programme zur Förderung von Forschung und Entwicklung zugunsten mittelständischer Unternehmen verschiedener Länder und Regionen miteinander. Auf deutscher Seite erfolgt die Förderung aus Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums und nach den Bedingungen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM). Die Koordination erfolgt durch die AiF Projekt GmbH.

Detaillierte Informationen zur Antragstellung und den Förderbedingungen finden Interessenten auf der IraSME-Website www.ira-sme.net in der Rubrik Current Call. (be/di)

 

Foto: © istock / Corinna71