zur Startseite

Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen in Theorie und Praxis

  • - :
  • Aachen

Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.

Ansprechpartner: Tanja Sorce

Tel.: +49 621 976807-23

Lässt die pandemische Situation nur eine Online-Veranstaltung zu, verlängert sich das Seminar um zwei Tage (24.-28.04.23).

 

Inhalt

Es werden Grundkenntnisse über Berechnungsverfahren und die Modellierung von Energieversorgungssystemen für Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen vermittelt, soweit sie für die praktische Arbeit von Bedeutung sind. Aspekte wie Grenzen der Modellgenauigkeiten, Nachbildung von Regeleigenschaften, Gründe und Maßnahmen bei Konvergenzproblemen, die Abbildung von dezentralen Einspeisungen (DEA) etc. werden behandelt und anhand von praktischen Übungen am PC vertieft.

 

Zielsetzung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, typische Netzberechnungsaufgaben aus Planung und Betrieb selbstständig zu lösen. Sie lernen, eine gegebene Aufgabe aufzubereiten, die Möglichkeiten moderner Netzberechnungsverfahren optimal zu nutzen und die erzielten Ergebnisse bezüglich ihrer Qualität zu beurteilen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erkennung möglicher Fehlerquellen und Grenzen der Modellgenauigkeiten. Anhand von praxisnahen Fallbeispielen werden die erworbenen Kenntnisse am Rechner mit moderner Software in kleinen Gruppen vertieft.

 

Zielgruppe

Netzplaner und Netzbetreiber

 

Veranstaltungsort

Novotel Aachen City, Peterstrasse 66, 52062 Aachen

Telefon: +49 241 5159 0, Fax: +49 241 5159 599

Im Veranstaltungshotel ist ein Zimmerkontingent unter dem Stichwort „FGH“ für 115 € pro Zimmer & Nacht (inklusive Frühstück) reserviert. Bitte buchen Sie selbst.

 

Seminarleitung:

Die Seminarleitung übernimmt:

Uni.-Prof. Dr.-Ing. Hendrik Vennegeerts, Inhaber des Lehrstuhls für elektrische Energiesysteme,

Universität Duisburg-Essen.

 

Teilnahmegebühren

FGH-Mitglieder

bis 15.03.2023: 1.700 €

bis 26.04.2023: 1.920 €

Nicht-Mitglieder

bis 15.03.2023: 2.040 €

bis 26.04.2023: 2.310 €

Inkludiert sind die Seminarunterlagen, die Verpflegung während des Seminars und die Abendveranstaltung. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung auf das dort angegebene Konto.

 

Ansprechpartner

Für alle organisatorischen Fragen steht Ihnen Frau Tanja Sorce zur Verfügung.

Ihre Fragen zum Inhalt dieser Veranstaltung beantwortet Ihnen gerne Frau Andrea Schröder.


Weitere Veranstaltungen des Veranstalters Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V.