zur Startseite

Dr.-Ing. Thomas Kathöfer übernimmt Hauptgeschäftsführung der AiF am 1. Oktober 2015

Dr.-Ing. Thomas Kathöfer

Dr.-Ing. Thomas Kathöfer (58) ist ab 1. Oktober 2015 Hauptgeschäftsführer der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V., der führenden nationalen Organisation zur Förderung angewandter Forschung und Entwicklung für den deutschen Mittelstand. Ab sofort wird der Wirtschaftsingenieur die AiF gemeinsam mit der Präsidentin, Yvonne Karmann-Proppert, nach außen vertreten. Die strategische Positionierung der AiF und der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), unter anderem mit Blick auf die Hightech-Strategie des Bundes, bildet einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit.

Dr.-Ing. Thomas Kathöfer: „Die Entwicklung der AiF habe ich in den letzten Jahren mit großem Interesse verfolgt, denn sie bietet dem Mittelstand ein weltweit einzigartiges Forschungsnetzwerk, das zu den Standortvorteilen Deutschlands zählt. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und die Kooperation mit engagierten Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Besonders reizvoll finde ich dabei, den Erkenntnis-, Wissens- und Technologietransfer nach vielen Jahren der Tätigkeit im Hochschulsystem nunmehr aus der Perspektive der Wirtschaft weiterentwickeln zu können.“

Kathöfer war zuletzt Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und der Promotion an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) blieb er der TU Berlin trotz zahlreicher Lehrtätigkeiten an Bildungseinrichtungen im In- und Ausland sowie Gutachtertätigkeiten für Industrie und Gewerbe bis ins Jahr 2009 in verschiedenen Funktionen treu, zuletzt als Leiter des Präsidialamtes. Im Sommer 2009 wechselte er dann zur HRK. In seinen verschiedenen Funktionen galt sein besonderes Interesse der Förderung und Gestaltung bilateraler und multilateraler Kooperationen zwischen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen. So engagierte er sich nicht nur in Initiativen zur Realisierung innovationsgerichteter Kooperationen zwischen Akteuren dieser Bereiche, sondern auch als Jurymitglied in einschlägigen Förderprogrammen des Bundes (zum Beispiel Forschungscampus, EXIST-Programm).

„Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Kathöfer eine versierte Führungskraft gewinnen konnten. Mit seiner vielfältigen Vernetzung in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und seiner langjährigen praktischen Erfahrung im Hochschul- und Forschungsmanagement kann er wesentliche Beiträge zur weiteren Entwicklung der AiF leisten.“, so die AiF-Präsidentin Yvonne Karmann-Proppert.

Über die AiF

Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. ist ein 1954 gegründetes, industriegetragenes Innovationsnetzwerk zur Förderung von Forschung und Entwicklung im Mittelstand. Es verknüpft die Interessen von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Aufgabe ist es, als Dachverband von 100 branchenspezifischen Forschungsvereinigungen die Volkswirtschaft Deutschlands in ihrer Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Die AiF als gemeinnütziger Verein ist Träger der Industriellen Gemeinschaftsforschung und betreut über die AiF Projekt GmbH und die AiF F∙T∙K GmbH, ihre einhundertprozentigen Tochtergesellschaften, weitere Förderprogramme der öffentlichen Hand. Im Jahr 2014 setzte die AiF mehr als eine halbe Milliarde Euro an öffentlichen Fördermitteln ein.

Pressekontakt

AiF e.V., Evelyn Bargs-Stahl, presse@aif.de, Telefon: +49 221 37680-114

Foto: © AiF